Bitumen

Einer der ältesten Baustoffe der Menschheit, der durch seine
Eigenschaften äußerst flexibel einsetzbar ist.

Bitumen (v. lat. Bitumen „Erdpech“) ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit. Es ist ein sowohl natürlich vorkommendes als auch durch Vakuumdestillation aus Erdöl hergestelltes Gemisch aus verschiedenen organischen Substanzen. In Mesopotamien wurde es bereits vor mehr als 5000 Jahren benutzt und auch im Bauwesen gezielt eingesetzt. Trotzdem wusste man bis in die letzten Jahrzehnte
bemerkenswert wenig über die Zusammensetzung des Bitumens. Erst die moderne analytische Chemie hat mit Hilfe der chromatographischen Trennung und der Molekülspektroskopie zuverlässige Erkenntnisse zur Chemie des Bitumens geliefert.

Die stofflichen Eigenschaften von Bitumen erlauben eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten, besonders
im Bauwesen zum Schutz gegen Wasser. Zur Verwendung kommen Bitumenanstriche oder
verschiedene Bitumenwerkstoffe wie beispielsweise Bitumendachbahnen als Dachabdichtung. So wird zum Beispiel APP (ataktisches Polypropylen) in Plastomerbitumen-Bahnen und SBS (Styrol-Butadien-Styrol) in Elastomerbitumen-Bahnen eingesetzt.

< Referenzen >